VDDS – Verband Deutscher Dentalsoftware Unternehmen
Sprache:
deutsch englisch
Login für Mitglieder

Ordentliche Mitglieder des VDDS e.V.

BDV GmbH
Branchen-Daten-Verarbeitung


Ziegelstraße 1
D-59439 Holzwickede

Udo Bartel
Geschäftsleitung
CompuGroup
Medical Dentalsysteme GmbH


Maria Trost 25
D-56070 Koblenz

Sabine Zude
Vice President Product Manager
CGM Dentalsysteme
Computer Forum GmbH
Systemlösungen für Kieferorthopäden und Zahnärzte


Norderstr. 26
D-25335 Elmshorn

Dorothea Schilling-Matthiesen
Geschäftsleitung
Computer konkret AG
DentalSoftwarePower


Theodor-Körner-Str. 6
D-08223 Falkenstein

Michael Brand
Vorstand
Dampsoft
Software-Vertrieb GmbH


Vogelsang 1
D-24351 Damp

Dietmar Hermann
Zahnärztlicher Produktmanager
DATEXT
Beratungsgesellschaft für Daten- und Textverarbeitung mbH


Fleyer Straße 46
D-58097 Hagen

Alexander Koch
Prokurist - Mitglied der Geschäftsleitung
DENS GmbH

Berliner Str. 13
D-14513 Teltow

Peter Rohleder
Geschäftsführer
DentaSys
Vertriebs GmbH & Co. KG


Dorotheenstr. 6
D-24939 Flensburg

Jörg Jensen
Geschäftsführer
EVIDENT GmbH

Eberhard-Anheuser-Str.3
D-55543 Bad Kreuznach

Dr. Pawel Lurje
Mitglied der Geschäftsführung
PHARMATECHNIK GmbH & Co. KG

Münchener Straße 15
D-82319 Starnberg

Dr. Detlef Graessner
Geschäftsführer

BZÄK und KZBV stellen neues Versorgungskonzept für Babies und Kleinkinder vor

Zahnärzte fordern die Einführung von zahnärztlichen Früherkennungs-Untersuchungen ab dem sechsten Lebensmonat, da immer mehr Kleinkinder an „Nuckelflaschenkaries” leiden. Am 7. Februar 2014 haben die Bundeszahnärztekammer und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung in Berlin ein neues Versorgungskonzept für Säuglinge und Kleinkinder vorgestellt. Das Konzept „Frühkindliche Karies vermeiden” sieht drei systematische zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen zwischen dem 6. und 30. Lebensmonat vor. Momentan übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen zahnmedizinische Früherkennungsuntersuchungen erst ab dem 30. Lebensmonat. Sollten die Entscheidungsgremien in der Gesundheitspolitik das neue Versorgungskonzept beschließen, wird es Aufgabe der Mitglieder des VDDS sein, die papierlose Abrechnung dieser Leistungen zu ermöglichen.

Mehr zum neuen Versorgungskonzept der Zahnärztevereinigungen finden Sie bei der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung


Weitere Neuigkeiten